Die Geschichte des Spatzenberg-Laufs

Drucken

Die Geschichte des Spatzenberg-Laufs

oder

"Was hat der große FC Bayern mit einer kleinen Volkslaufveranstaltung in OWL zu tun?"

Im Herbst 2004 hat die damalige F-Jugend von TuRa Löhne ein Wochenende in München verbracht. Neben dem Besuch eines Bundesliga-Spiels des FC Bayern stand auch ein Freundschaftsspiel gegen den Nachwuchs des Rekordmeisters auf dem Programm.

Als guter Gastgeber war es das Ziel der Bayern-Verantwortlichen, einen möglichst ausgeglichen Spielverlauf zu erreichen. Aus diesem Grunde sind die Münchner mit einem jüngeren Jahrgang angetreten. Das Ziel wurde nicht erreicht; die Gäste aus Löhne waren die stärkere Mannschaft und konnten das Spiel klar gewinnen.

Da das Ergebnis nicht den Ansprüchen des FC Bayern entsprach, wurde für das Frühjahr 2007 ein Rückspiel in Löhne vereinbart.

Diese Vereinbarung haben engagierte Eltern und Trainer der betreffenden Kinder zum Anlass genommenen, ein großes E-Jugendturnier zu organisieren, an dem neben den Nachwuchs-Mannschaften diverser Profi-Vereine regelmäßig die spielstärksten E-Jugend-Mannschaften aus der Region OWL teilnehmen können. Um die Verbundenheit von TuRa Löhne mit dem Ortsteil Löhne-Ort zu dokumentieren, wurde das Fußball-Turnier nach dem in unmittelbarer Nachbarschaft befindlichen Naturschutz-Gebiet, dem Spatzenberg, benannt.

Seit der erfolgreichen Premiere des Spatzenberg-Cups im Mai 2007 findet dieses bundesweit bekannte und beliebte Jugendturnier jährlich an den beiden Wochenenden nach Pfingsten statt.

Etwa ein Jahr nach der Premiere des Spatzenberg-Cups gab es bei TuRa Löhne eine weitere Neuheit. Im Mai 2008 wurde das Breitensport-Angebot für Erwachsene wurde um den Lauftreff erweitert. Von Anfang an war der Spatzenberg das Heimat-Revier des Lauftreffs; bei den einzelnen Trainingsläufen wurden bzw. werden regelmäßig die Wege um und über den Spatzenberg in der Streckenwahl berücksichtigt.

In den folgenden Jahren ist die Anzahl der Lauftreff-Mitglieder regelmäßig gestiegen. Umso größer die Gruppe wurde, um so öfter kam innerhalb des Lauftreffs die Überlegung auf, auch mal einen eigenen Lauf zu organisieren.

Als die Organisatoren des Fußball-Turniers nach Möglichkeiten suchten, das Rahmenprogramm für den 10. Spatzenberg-Cup in 2016 zu erweitern, war die Idee geboren, am ersten Turnier-Wochenende mit dem Spatzenberg-Lauf einen Volkslauf mit Strecken über 6 und 10 km durchzuführen.

Nachdem die Premiere des Laufs von allen Beteiligten als voller Erfolg eingestuft wurde, haben sich den Verantwortlichen des Fußball-Turniers und des Lauftreffs darauf geeinigt, dass der Lauf zu einem festen Bestandteil des Spatzenberg-Cups wird.

Um die Attraktivität des Laufs zu erhöhen, wurde in 2017 beim Lauf über 6 km eine gesonderte Wertung für teilnehmende Firmenteams eingeführt. In 2018 wurde das Programm um einen Schülerlauf über 3 km ergänzt.

Ab 2019 wird der Stadtsportverband der Stadt Löhne, der in der Vergangenheit jährlich einen Wohltätigkeits-Lauf organisiert hat, in die Organisation des Spatzenberg-Lauf mit eingebunden. So ist es geplant, im Rahmen des Schülerlaufs über 3 km Schulmeisterschaften der Stadt Löhne über diese Distanz durchzuführen.